Pflege, aber richtig!

Wie finde ich Züchter, die Welpen abzugeben haben?

Ich spreche aus Erfahrung: ein Welpe ist etwas Wunderbares! Es ist eine herrliche Zeit, wenn man diese kleine Fellknäuel um sich hat. Zuzusehen, wie er spielt, wie er seine Welt entdeckt - und wie er herausfindet, dass Sie die besten Menschen auf der Welt sind... Kurz gesagt: Ich liebe es!!

Und trotzdem: Welpenaufzucht ist manchmal auch alles andere als nur ein Freudenfest. Obwohl ein Welpe noch so klein ist, kostet er Sie eine Menge Geld - Anschaffungen wie Körbchen, Fressnäpfe, eine qualitativ hochwertige Leine und ein Halsband, Spielzeug, Fressen, etc., Hundesteuer, Versicherung, Arztkosten - sein Sie sich darüber im Klaren, dass Ihr Hund Sie im Laufe seines Lebens viel Geld kosten wird. Auf der Internetseite www.hunde-welpen.de finden Sie zu diesem Thema eine kleine Auflistung, mit welchen Kosten Sie ungefähr zu rechnen haben und was Ihr Welpe für einen guten Start ins Leben braucht.

Eins steht fest: ein Welpe wird Ihr Leben gehörig auf den Kopf stellen. Er wird Ihren Tagesablauf verändern. In den ersten Wochen in seiner neuen Umgebung sollte Ihr Welpe nicht alleine sein. Wenn Sie einer Erwerbstätigkeit nachgehen, sollten Sie unbedingt in der ersten 2-3 Wochen Urlaub eintragen, um für Ihren kleinen Schatz dazusein. Eventuell werden Sie in diesen Wochen keine Ruhe mehr finden, um sich zu entspannen, die Hausarbeit zu erledigen, weil Ihr Welpe einfach nicht schlafen will und von Ihnen bespaßt werden will und nur Unsinn im Kopf hat.

Vielleicht können Sie wochenlang nicht durchschlafen, weil die kleine Blase Ihres Welpen einfach noch nicht die ganze Nacht durchhält. Ausserdem müssen Sie auch noch Zeit für Spaziergänge, Pflege, Spiele und Beschäftigung, vermehrtes Saubermachen etc. einplanen. Und da Ihr Welpe erst schrittweise an das Alleinbleiben gewöhnt werden muss, kann man ihn anfangs nicht mal für die Zeit eines Kinobesuchs alleine lassen. Deshalb sollten Sie Ihrn Welpen, da wo es geht auch immer von anfang an mitnehmen. Da er aber noch nicht so lange laufen kann, müssen Sie Ihn vielleicht auch mal eine zeitlang tragen - auch wenn er vielleicht schmutzig oder nass ist.

Wenn Sie also die Anschaffung eines Welpen gut durchdacht haben, und Sie sich für die Rasse Shetland Sheepdog entschieden haben, gilt es noch einige Dinge zu beachten. Es ist zum Beispiel sehr wichtig, dass Sie einen guten Züchter mit einem guten Ruf auswählen. Weitere Informationen dazu gibt es hier.

"Ja, aber", mögen Sie jetzt einwenden, "bei einem richtigen Züchter sind die Welpen doch so teuer! Ich hab schon in der Zeitung Sheltie-Welpen gefunden, die viel günstiger waren." STOP! Wenn Sie beim Welpenkauf Geld sparen wollen, und dafür auf die Erfahrung eines seriösen Züchters verzichten möchten, informieren Sie sich bitte unbedingt vorher hier über die

Tasso-Aktion Wühltischwelpen

Alle Hund verdienen ein gutes Zuhause. Wenn Sie sich noch nicht sicher sind, ob Sie einen Welpen aufziehen möchten, oder nicht doch lieber einem schon erwachsenen Sheltie ein schönes Zuhause bieten möchten, dann besuchen Sie doch mal die Seite www.collies-und-shelties-in-not.de und verhelfen Sie einem Sheltie zu einem guten Zuhause.