Gesundheit, kleiner Sheltie!

helties sind im Allgemeinen eine gesunde Hunderasse, obwohl Ihre genetische Geschichte sie anfällig macht für Haut-, Hüften- und Augenproblemen. Wenn Sie einen Shetland Sheepdog besitzen, informieren Sie sich über die allgemeinen Wehwehchen - obwohl Ihr Hund eine gute Chance hat, sein ganzes Leben lang gesund zu sein.

esunde Shelties sind glückliche Shelties. Und Sie brauchen sich nicht allzu große Sorgen zu machen, wenn Sie hier über die möglichen Gesundheitsprobleme der Shetland Sheepdogs lesen.

Eines der wichtigen Dinge, die Sie für die Gesundheit Ihres Shelties tun können, ist, ihn davor zu bewahren, übergewichtig zu werden. Einige Experten warten davor, dass die Hersteller handeslüblichen Hundefutters oft größere Portionen angeben, als Ihr Hund eigentlich benötigt, und schon allein das kann Ihren Hund dick machen und sein Herz, seine Knochen und Gelenke zusätzlich belasten.

Wenn Sie an der Seite Ihres Shelties seine Rippen nicht ertasten können, ist er wahrscheinlich schon etwas übergewichtig. Sie sollten dann die Futterration reduzieren und ihm etwas mehr Bewegung verschaffen - er braucht einen wenigstens 30 minütigen Spaziergang. Ein gesunder Sheltie, der das richtige Futter und ausreichend Bewegung bekommt, kann er normalerweise 12-15 Jahre alt werden.

Gesunde Zucht

enn Sie einen Shetland Sheepdog von einem professionellen Züchter gekauft haben, werden seine Eltern auf genetische Krankheiten getestet worden sein, um erbliche Probleme bei den Welpen zu vermeiden. Verantwortungsbewußte Züchter werden ihre Welpen von einem Tierarzt (und vom Zuchtwart) untersuchen lassen, bevor sie sie in ihre neuen Familien entlassen, damit irgendwelche vorhersehbaren Abnormalitäten im Voraus erkannt (und falls möglich) behandelt werden können. Wenn Sie also einen Sheltie von einem seriösen Züchter kaufen, ist es also um einiges wahrscheinlicher, einen gesunden Hund zu bekommen.

Mögliche Gesundheitsprobleme bei Shetland Sheepdogs

Shelties Suffer Few Health Problems
Shelties haben selten Gesundheitsprobleme

helties sind im Regelfall gesund, besonders wenn sie mit Sorgfalt und Verantwortungsbewußtsein gezüchtet werden. Trotzdem sind besonders Hütehunde besonders anfällig für bestimmte Gesundheitsproblemen wie zum Beispiel Hautprobleme oder Knie- und Hüftleiden, Augenprobleme und Medikamentenunverträglichkeit (MDR). Ein mit Sorgfalt gezüchteter Sheltie leidet weniger häufig an diesen Erkrankungen und Gesundheitsproblemen, die im Folgenden beschrieben werden. Trotzdem sollten Sie sich damit auseinandersetzen, damit Sie vorbereitet sind und eventuelle Probleme bei Ihrem Sheltie frühzeitig erkennen können.

Kniescheibenverrenkung

ieses Problem ist oft bei sehr kleinen Züchtungen zu finden. Bei ihnen kann es öfter passieren, dass die Kniescheibe herausspringt und starke Schmerzen verursacht. Wenn Ihr Sheltie darunter leidet, wird er humpeln und das betroffene Bein anziehen. Gewöhnlich hält das für 10 Minuten an und legt sich dann wieder, aber es ist ein wiederkehrendes Problem. Meistens betrifft das Hunde im mittleren Alter, und kann verursacht werden durch eine Verletzung oder aber auch durch einen Gendefekt. Die Behandlung beinhaltet, das betroffene Bein zu massieren, aber bei chronischen oder oft wiederkehrenden Fällen, ist eine Operation nötig, die im Normalfall eine 30-60 tägige Erhohlungsphase/Rehabilitation nachsichzieht.

Fehlbildung des Hüftgelenks

as ist ein Problem von großen Züchtungen - kann aber auch bei kleinern reinrassigen Shetland Sheepdogs als Gendefekt vorkommen. Die Fehlbildung der Hüfte wird verursacht durch eine Ausrenkung des Hüftgelenks, die eine besondere Abnutzung des Gelenks verursacht, die zu schmerzhafter Arthritis führen kann. Es betrifft meistens Hunde mittleren Alters. Ihr Hund wird auf dem hinteren Bein humpeln (oder hoppeln wie ein Kaninchen) und beim Treppen steigen zögern wegen des Schmerzes, den es verursacht. Ein Tierarzt kann dieses Hüftgelenkleiden durch Untersuchung und Röntgen des Körpers feststellen. Sie haben zwei Möglichkeiten: Heilbehandlung oder Operation. DIe erste Methode beinhaltet, das Gewicht Ihres Shelties im Auge zu behalten, mit ihm gelenkschonende Bewegung wie langsames Joggen oder Schwimmen durchzuführen, einen warmen SChlafplatz und eine Massagetherapie. Wenn das nötig ist, gibt es auch eine Anzahl chirurgischer Behandlungsmöglichkeiten, abhängig vom Alter Ihres Hundes und wie fortgeschritten das Hüftleiden ist.

Collienose (Lupus erythematodes)

as ist ein Sheltie-Hautproblem, das besonders junge Hütehunde betrifft. Es ist genetisch bedingt, kann aber auch durch ein Trauma oder intensive Sonnenbestrahlung (UV-Licht). Wenn Sie bei Ihrem Sheltie irgendeine Rötung, Schuppen, Krustenbildung oder Haarausfall am Gesicht feststellen, bringen Sie Ihn zum Tierarzt. Diese Verletzung kann schon mit 7 Wochen auftreten. Es gibt verschiedene Arten der Behandlung: Medikation, Ernährung angereichert mit Vitamin E und Fettsäuren. (Nähere Informationen wird Ihnen Ihr Tierarzt geben können.) In extremen Fällen kann die Verletzung krebsartig werden und der Gesundheitszustand Ihres Hundes kann sich verschlechtern.

CEA - Collie Eye Anomalie

nter CEA versteht man unterschiedlich auftretende Defekte. Wie z.B. Verdrehung der Netzhautgefäße, Erweiterung der Pupille, Fehlentwicklung des Auges, teilweise oder vollständige Netzhautablösung sowie Blutungen im Augapfel, wobei die beiden letzteren die schwerwiegenderen Defekte sind. Sie kommen jedoch am wenigsten vor.

Die Augenuntersuchung sollte am besten im Alter von 6-8 Wochen stattfinden. Denn nur dann kann man sehen ob die CEA vererbbar ist. Ein verantwortungsbewußter Züchter wird diese Augenuntersuchung durchführen lassen und Ihnen das Ergebnis vor Abschluss des Übernahmevertrags mitteilen.

(Quelle: www.shelties-collies.de)

Schlussgedanken

Take Care of Your Sheltie's Health
Achten Sie auf die Gesundheit Ihres Shelties!

ie Sie gesehen haben, können Sie viele dieser Sheltieprobleme bereits ausschließen oder die Gefahr ihre Auftretens verringern, wenn Sie einen gesunden Hund von einem verlässlichen, sorgfältigen Züchter erworben haben.

Die Kontrolle von Hüfte und Augen sollten bei Ihrem jungen Welpen bereits stattgefunden haben. Und Sheltie-Hautprobleme sollten sich schon im frühen Welpenalter zeigen und können behandelt werden.

Natürlich können sich bei den Shelties, wie bei allen Hunden, im Alter verschiedene Krebsarten entwickeln, was für Sie ein guter Grund sein sollte, Ihre Sheltie jedes Jahr von einem Tierarzt gründlich untersuchen zu lassen. Eine frühe Diagnose kann den Unterschied machen und das Leben Ihres Shelties retten.

Nächste Seite: Shelties pflegen

Vorherige Seite: Übersicht Pflege&Gesundheit